ad „objektive Daten“

Autorenartikel von Thomas Loer

Da in der Objektiven Hermeneutik nach wie vor der – meines Erachtens missverständliche und erfahrungsgemäß zu Irritationen führende – Terminus „objektive Daten“ verwendet wird, möchte ich folgende terminologische Klärung zur Diskussion stellen:

Weiterlesen

Vom Fall zur Theorie

Buchveröffentlichung:

FUNCKE, DORETT; LOER, THOMAS (ed.) (2018): Vom Fall zur Theorie. Auf dem Pfad der rekonstruktiven Sozialforschung. Wiesbaden: Springer VS.

Weiterlesen

Arbeitstagung datum & diskurs

Am 7. und 8. März 2019 bildet eine Arbeitskonferenz den Auftakt eines neuen Publikationsformates mit dem vorläufigen Titel datum & diskurs. Das Spezifische des geplanten Publikationsformates besteht darin, dass Wissenschaftler*innen im Feld der Schulpädagogik unterschiedlicher theoretischer und methodologischer Provenienzen einen Diskurs zu einem identischen Forschungsdatum führen.

Mehr dazu im Tagungsprogramm der Flyer d&d Tagung Maerz 2019

Ausbildungsverlierer?

Buchveröffentlichung:

FUCHS, PHILIPP; JAN F.C. GELLERMANN & STEFAN KUTZNER (2018): Die Ausbildungsverlierer? Fallstudien zu Entkopplungsprozessen von Jugendlichen beim Übergang in das Erwerbsleben. Weinheim: Beltz Juventa.

Weiterlesen

Heiratsmigration als verdichtete Statuspassage

Buchveröffentlichung:

GELLERMANN, JAN F.C. (2018): Heiratsmigration als verdichtete Statuspassage. Eine Untersuchung auf der Basis von Fallstudien. Weinheim: Beltz Juventa

Weiterlesen

Theorie des Unterrichts

Buchveröffentlichung:

Johannes Twardella: Konstellationen des Pädagogischen. Zu einer materialen Theorie des Unterrichts. Leverkusen-Opladen: Verlag Barbara Budrich, 2018.  327 Seiten. Kart. 39,90 € (D), 41,10 € (A) ISBN 978-3-8474-2193-1

Weiterlesen

Programm der AGOH-Tagung zur Konflikt- u. Gewaltforschung

Seit heute liegt das Programm der nächsten Jahrestagung der AG Objektive Hermeneutik vor. Thema ist die Konflikt- und Gewaltforschung. Die Tagung findet am Samstag, den 15. und Sonntag, den 16. September 2018 in Frankfurt am Main auf dem Campus Westend der Goethe-Universität statt. >>Tagungsprogramm und weiteres Infos

Call for Papers Sektion Professionssoziologie

Call for Papers:

für die zweite Nachmittagsveranstaltung auf dem 39. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie: Komplexe Dynamiken globaler und lokaler Entwicklungen (24-28. September 2018): „Komplexe Dynamiken im Zusammenwirken verschiedener Professionen – Kooperation und Konflikt in transprofessionellen Arbeitsfeldern“.

Organisation: Andreas Franzmann (Siegburg/Frankfurt a.M.)

>>Call for Papers herunterladen

Call for Papers Ad-hoc-Gruppe „Soziologie der Unordnung“

Call for Papers:

Ad-hoc-Gruppe „Soziologien der Unordnung“ auf dem Soziologie-Kongress 2018 in Göttingen, >>Call for papers herunterladen

Biographische Erfahrungen im Sozialismus

Buchveröffentlichung:

DETLEF GARZ, ULRIKE NAGEL, ANJA WILDHAGEN (Hg.), Biographische Erfahrungen im Sozialismus. Analysen des Lebens im ‚so anderen Land‘ der DDR. Leverkusen: Barbara Budrich. (Studien zur rekonstruktiven Sozialforschung, Band 1, hrsg. von der Study Group Rekonstruktive Sozialforschung am Hanse-Wissenschaftskolleg). Verlagsseite

Weiterlesen